Quick & Easy: In drei Schritten Sensorflecken mit Lightroom entfernen

Erinnerst du dich an das letzte Tutorial zum Thema Sensorfleckentfernung mit Lightroom4? Hier mussten wir noch ein aufwändiges Preset herstellen, um diese Biester an Flecken überhaupt sehen zu können. Wenn wir damals schon geahnt hätten, wie einfach das nun in Lightroom5 geworden ist. Aber was solls, es muss ja schließlich neue Gründe geben, auf die neuste Version umzusteigen.
Dann will ich mal in wenigen Schritten erklären, wie einfach es nun ist, Sensorflecken zu finden und zu entfernen.

Das ist mein Ausgangsbild. Die Flecken sind nicht wirklich sichtbar, aber sie sind da, wetten?
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-vorher

1. Schritt: Öffne Lightroom und gehe zum Punkt “Entwickeln”. Klicke dort auf die Funktion “Bereichsreparatur”.
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-1

2. Schritt: Stelle unten in der Menüleiste die Werkzeugüberlagung “Auto” ein. Klicke nun auf “Bereiche anzeigen”. So richtig sind die Flecken noch nicht zu sehen, nicht wahr?
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-2

3. Schritt: Jetzt kommt der Clou: Regle einfach den Regler auf 100%. Ist das nicht genial?
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-3

4. Schritt: Jetzt musst du sie nur alle entfernen. Kontrolliere ab und zu das Ergebnis, nicht das du aus versehen etwas anderes retuschierst. Deaktiviere einfach nur “Bereiche anzeigen”, Häkchen an, Häkchen aus…
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-4

Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-5

Voila, fertig ist es. Dafür brauchst du keine 5 Minuten mehr. Einfach, schnell und unkompliziert. Dafür liebe ich Lightroom und die Upgradekosten habe ich schon alleine dafür gerne bezahlt.
Tutorial-Lightroom5-Sensorfleck-entfernung-nachher

Kategorie Tutorial

„Fotografie aus Leidenschaft“, das ist das Motto der 1976 in Halberstadt geborenen künstlerischen Fotografin und Buchautorin Jana Mänz. Als Natur- und Landschaftsfotografin zeigt sie uns die Welt auf ungesehene Weise. Die Abbildung der Wirklichkeit lässt sie dabei gerne hinter sich, um mit ganz eigener Handschrift Bilder zu schaffen, die im Gedächtnis bleiben. Gerne gibt Jana Mänz ihr Wissen weiter: Sie unterrichtet Fotografie und Bildbearbeitung. www.janamaenz.photography

2 Kommentare

    • Ja, das stimmt :-) Und wenn man ähnliche Bilder hat, kann man die einmal gemachte Arbeit auf alle anderen auch anwenden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.