Monat: Februar 2014

Texturenspielerei

Auch mit Smartphone-Bildern kann man schön mit Texturen spielen. Ob mit der App Cymera oder mit der App Photoshop Touch. Erstere App liefert Texturen mit, während man in der Photoshop App mit Ebenen arbeiten  und dementsprechend eigene Texturen verwenden kann. Das Bild vollendet habe ich mit meiner Lieblings-App: VSCOcam. Ich liebe die Presets, mit denen die Bilder das “perfekte finish” bekommen.

Processed with VSCOcam with c3 preset

Bildergeschichte: Schwanstein

Der Schwanstein ist der fünftgrößte Findling auf Rügen und liegt vor der Küste in Lohme. Vor Ort steht am Strand eine Gedenktafel, die die geologische Geschichte des Findlings beschreibt. Gleichzeitig erzählt diese die tragische Geschichte von drei Jungs, die auf diesem Stein in diesem Monat vor 58 Jahren gestorben sind. Vor Ort ist mir beim lesen der Geschichte eine richtige Gänsehaut entstanden, zumal mein Sohn nur wenige Meter davor mit viel Spaß Steine ins Meer geworfen hat. Noch von der Geschichte beeindruckt, bin ich wenige Meter später  auf den nassen Steinen an der Küste ausgerutscht und habe die Steinstrandwanderung mit einem kaputten Knie aufgegeben. Auf dem Weg die Steilküste wieder hinauf, konnte ich von oben auf den Schwanstein schauen und dachte dabei an die traurige Geschichte der drei Jungen. Es ist kaum vorstellbar, liegt der Stein doch nur wenige Meter vom Strand entfernt im Wasser und heute schien die Sonne auf den Stein und das Meer war glatt wie ein Spiegel. Das es um dieses Jahreszeit auch anders aussehen kann und ich Fotowanderungen aufgrund von Schnee und Eis aufgeben musste, habe ich im letzten Winter auf Rügen erlebt. Und während ich auf den Schwanstein schaute, schwammen drei wunderschöne Salzwasserschwäne auf den Stein zu. Was für ein schönes Bild für die drei Jungs, die dort ihr Leben lassen mussten. Jetzt werden ihre Seelen von den Schwänen bewacht…

Die Tragödie um den Findling Schwanstein von Lohme
Am 13. Februar 1956 ereignete sich auf dem Schwanstein eine schreckliche Tragödie. 2 Kinder aus dem damaligen Lohmer Kinderheim und ein Junge aus dem Dorf gingen auf die leicht zugefrorene Ostsee.
Als plötzlich ein orkanartiger Sturm aufkam und das Eis brechen ließ, suchten die Kinder Schutz auf dem Schwanstein. Von Land aus beobachtete der Fischersohn Freese die Kinder auf dem Findling und alarmierte den Wachtmeister von Lohme, der umgehend Hilfe anforderte.
Der Stein ist bei ruhigem Meer etwa 20m vom Ufer entfernt. Einheimische Fischer, Grenzsoldaten aus Lohme, Sowjetische Soldaten aus Ranzow und weitere Hilfskräfte gelang es nicht sich gegen den starken Sturm und die hohe Brandung der Ostsee durchsetzen. Am frühen Morgen des 14. Februar 1956 herrschte dann Windstille und die Sonne schien. Erst jetzt gelang es die 3 zu einem Eisblock erstarrten Kinder zu bergen. Die Kinder wurden auf dem Friedhof von Nipmerow beerdigt. Auf Initiative von ehemaligen Kindern des Kinderheimes Lohme wurde nach 39 Jahren das Grab am 14.Februar 1995 mit einem Grabstein versehen.

findling-schwanstein-ruegen

Inspiration Winter-Musik

inspiration-winter-1Mein Winter Inspirationsboard wächst, nur lässt sich der Winter hier nicht blicken.

Mit meinem Smartphone versuche ich den Winter einzufangen. Gar nicht so einfach, wenn man nicht mit der Blende spielen kann. Dafür haben es mir verschiedene Apps angetan, wie die von VSCOcam. Kennt ihr das Grid von der VSCOCcam und die tollen Smartphone Presets, die man sich für kleines Geld kaufen kann?

Laß dich inspirieren und höre dabei das Künstler Radio Lana Del Ray bei Spotify. Zusammen ergeben Bilder und Musik einen schönen Einstieg ins Wochenende….

Pinterest “Winter” Inspirations Board

Inspiration-Winter-2