Lightroom 6 (CC) und jetzt?

Ich habe es nie bestritten oder verheimlicht: Ich liebe Lightroom. Es ist die Bildbearbeitungssoftware, die mir nicht nur einen guten Workflow für die professionelle Fotografie bietet (den Unken zum trotz, die das Gegenteil behaupten) und gleichzeitig mir den gestalterischen Spielraum für meine Kreativität gibt. Da ist es nicht zu verwundern, dass ich die letzten Wochen auf die neue Version Lightroom 6 gewartet habe. Als Gegenerin der Cloud hatte ich gehofft, das LR6 wieder als “normale” einmalige Kaufversion angeboten wird und ich wurde auch nicht enttäuscht. Auch wenn das bedeutet, dass man dann wohl auf Updates (außer denen von Kamera- und Objektivprofilen) verzichten muss. Aber das hat mich bisher auch nicht gestört, da ich die Updatefunktion deaktiviert habe. Das ständige “nach Hause telefonieren” finde ich im Berufsalltag mehr als störend und bin glücklich über eine stabile Software.

Nachdem das geklärt war, wollte ich nur noch wissen, welche Funktionen sind neu. Doch hier wurde ich bitter enttäuscht: HDR (Bonbonbilder, wie grausam), Gesichtserkennung (als Familienfotografin eine Tortour und war schon froh, das ich diese bei Picasa für meine Collagen deaktivieren konnte) und eine verbesserte Diashow. Die letzte Diashow habe ich 2004 erstellt, danach wollte ich niemanden mehr aus meinem Freundeskreis damit langweilen.

Und was noch? Einen Maskierungspinsel, mit dem sich ein Bild detaillierter bearbeiten lässt als mit dem Verlaufsfilter, das scheint interessanter zu sein. Eine Panorama-Funktion, die im Hintergrund ein neues RAW erstellt, während die Photoshop-Panorama-Funktion ein fertig entwickeltes Bild erstellt. Aber das es jetzt einen “Rote Augen Filter” für  Haustiere gibt – nun wer es braucht, vor allem die, die alles anblitzen wer nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Entschuldigt, aber das ist für Adobe echt peinlich.

Ich hätte mir ganz andere Funktionen gewünscht, vor allem für die Bildretusche. Denn nach wie vor muss ich das Foto von LR nach Photoshop exportieren, wenn ich ordentlich retuschieren muss. Ich hätte mir einen CMYK-Workflow gewünscht oder was mir sehr helfen würde, eine automatische, anpassbare Sensorfleckenkorrektur und nicht, das ich jeden Fleck minitiös per Hand anfassen muss. Eine verbesserte Funktion für Chromatische Abberationen, da die jetzige selten wirklich gut funktioniert. In der letzten Lightroom Schulung haben wir auch festgestellt, das RAW-Bilder, die in s/w oder sepia Modus fotografiert wurden, nur in Farbe eingelesen werden. Es wäre schön gewesen, wenn die Information s/w erkannt und zur Auswahl gestellt werden würden. Für die Bibliothek würde ich mir eine Absturzsichere Funktion “Abgelehnte Fotos löschen”, denn wenn man mehr als 50 Bilder auf einmal löschen will, stürzt LR regelmässig ab. Eine ebenso absturzichere Export- und Importfunktion von Katalogen, auch hier klemmt es an allen Ecken und Enden… Datensicherheit wäre ein großes Thema. Aber damit scheint man nicht wirklich werben zu können…

Wie geht es mit meinen Schulungen weiter? Die werden nach wie vor in LR5 passieren. Wer mit LR6 kommt, auf den werde ich mich gerne einstellen, aber die wichtigsten Funktionen sind in LR5 alle vorhanden. Wer jetzt eine preiswerte LR5 Version sieht, kann zuschlagen und warten auf CS7 und der Hoffnung, das vll. ein Entwickler von Adobe meinen Bericht liest. Es wäre schön, wenn Berufsfotografen gefragt werden würden, die tagtäglich mit der Software arbeiten….

Kategorie Lightroom

„Fotografie aus Leidenschaft“, das ist das Motto der 1976 in Halberstadt geborenen künstlerischen Fotografin und Buchautorin Jana Mänz. Als Natur- und Landschaftsfotografin zeigt sie uns die Welt auf ungesehene Weise. Die Abbildung der Wirklichkeit lässt sie dabei gerne hinter sich, um mit ganz eigener Handschrift Bilder zu schaffen, die im Gedächtnis bleiben. Gerne gibt Jana Mänz ihr Wissen weiter: Sie unterrichtet Fotografie und Bildbearbeitung. www.janamaenz.photography

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.