Kategorie: Workshops

Neujahrsbrief 2016

Onlinekurs PhotoZen - Bilder für die Seele

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, habe ich nicht erst einen Neujahrsbrief 2015 geschrieben? 2015 war ein Jahr, das mich durch viele Höhen und Tiefen geführt hat. Glücklicherweise vergesse ich schlechte Erlebnisse schneller, sodass ich auf die vielen schönen Erinnerungen zurückblicken kann.

Onlinekurs PhotoZen - Bilder für die Seele

Besonders habe ich mich über die vielen Begegnungen mit meinen Fotoschülern gefreut. Ganz außergewöhnliche Menschen haben mich in meinem Atelier besucht und wir haben wunderbare Gespräche geführt. Meine Schulungen sind sehr erfüllend für mich, da ich nicht nur viel Wissen weitergebe, sondern auch viele neue Eindrücke und Informationen bekomme. Jede einzelne Schulung ist einzigartig und wird durch die Persönlichkeiten meiner Schüler geprägt.

2015 war auch das erste Jahr, in dem ich einmal im Monat an der Mulde einen Fotospaziergang angeboten habe. Ich habe mich sehr darüber gefreut, wie gut dieser Naturfotokurs angenommen wurde. Dabei wurden die Spaziergänge durch außergewöhnliche Wetterphänomene geprägt – von eisiger Kälte, abgefrorene Hände, Sturm bis hin zu einem unglaublichen heißen Sommertag war alles dabei. Ich fand es wunderbar, denn wenn man Naturfotografie wirklich liebt, muss man bei jedem Wetter hinausgehen und schauen, welches Licht, welches Stimmung sich ergibt und einzigartige Fotos vielleicht ermöglicht. In 2016 werde ich mit meinen Fotospaziergängen weiter machen und ich freue mich schon sehr, viele unterschiedliche Menschen kennen zu lernen.

Am kommenden Samstag (17.1.) findet der erste Kurs im neuen Jahr statt. Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Im Oktober 2015 ist mein drittes Fotobuch – dieses Mal zum Thema Produktfotografie –  erschienen. Eine wahnsinnige Arbeit und viel Herzblut stecken in ihnen und ich bin selber erstaunt, wohin mich der Weg in meiner Selbstständigkeit geführt hat.

Naturfotografie-Landschaftsfotografie-Kurse-Workshops-Schulungen-Fotografiekurse (3)

Neben den Büchern habe ich im letzten Jahr erstmalig als Autorin für die Fachzeitschrift C’t Digitale Fotografie und für das Magazin “Auszeit” gearbeitet. Aktuell ist in der Auszeit ein Artikel „Winter auf der Insel“ erschienen. Schau mal rein….

Naturfotografie-Landschaftsfotografie-Kurse-Workshops-Schulungen-Fotografiekurse (2)

Ich bin gespannt, was sich in 2016 für mich ergibt. Das schreiben und fotografieren für Zeitschriften und Magazine macht mir sehr viel Spaß, sodass ich mir viele neue Projekte wünsche.

Im letzten Sommer habe ich mir einen lang ersehnten Traum erfüllt: Eine Fotoreise durch die Bretagne. Über AirBnB hatte ich das Glück, ein privates Künstlerhaus mieten zu können, von dem aus ich jeden Tag in eine andere Richtung meine Fototouren starten konnte. Auch wenn das Wetter sehr durchwachsen und nicht sehr fotogen gewesen ist, hat mich die Bretagne sehr erfüllt. Die Natur, die Menschen und das Essen – es war sehr beeindruckend.
Und ich musste mich an meine eigenen Worte aus meinem Buch “Rügen eine Winterreise” erinnern, in dem ich schrieb, das wirklich gute Landschaftsfotos erst dann entstehen können wenn man viel Zeit investiert. 14 Tage waren einfach zu wenig, um die Schönheit der Bretagne in Fotografien zu erfassen, sodass ich mich mit einer Handvoll ausdrucksstarker Bilder zufrieden geben muss. Irgendwann in meinem Leben möchte ich dort gerne einmal eine längere Zeit verbringen und so richtig in dieses Land eintauchen.

Onlinekurs PhotoZen - Bilder für die Seele

Das schöne an meinen Kursen ist, dass sie auch mich persönlich weiter bringen. Gerade in 2015 habe ich viel an meinen Fotoarbeiten gezweifelt und mit mir als freiberufliche Künstlerin gehadert. In den letzten Monaten war ich sehr intensiv auf Instagram unterwegs und habe mir angeschaut, was Fotokünstler auf der ganzen Welt machen. Über Kontinente und Kulturen hinweg habe ich die unglaublichsten Arbeiten gesehen und war davon zutiefst beeindruckt. Gleichzeitig hat mich diese Masse an wunderbaren Fotografien verunsichert, ja teilweise erschlagen. Nicht nur einmal stellte ich mir die Frage, warum ich das mache, wo es doch schon soviele Fotografen auf dieser Welt gibt. Gleichzeitig musste ich schmunzeln, wenn ich Berichte anderer Künstler gelesen habe, denen es ähnlich geht. Von allen künstlerischen Richtungen gibt es unglaublich viele und trotzdem ist jeder für sich einzigartig. Dabei tat es mir gut zu erfahren, dass ich mit meinen Gedanken und Sorgen nicht alleine bin. Das wir alle unseren Platz finden müssen.

Ich erinnerte mich in den letzten Wochen an meine Zeit, als ich Abitur machte. Damals sang ich im Theaterchor, besuchte einen Mal- und Zeichenkurs für angehende Studenten der Burg Giebichenstein und bereitete mich auf die Prüfung für ein Kunststudium vor. Ich war Mitglied in einem Literaturzirkel und machte ein Praktikum bei einem Keramiker. Es interessierte mich alles und probierte mich aus.  Als ich durch die Prüfung für das Kunststudium fiel, schmiss ich alles hin und studierte Geographie – ein Fach das sehr naturwissenschaftlich ist und augenscheinlich wenig mit Kunst zu tun hatte.

Es brachte mich aber zur Fotografie und damals hätte ich mir bei vorstellen können, einmal künstlerisch selbstständig zu werden. Was im Laufe der Jahre verloren ging, war mein Drang, andere Handwerkstechniken auszuprobieren. Die letzten 15 Jahre habe ich mich ausschließlich auf die Fotografie fokussiert und gerade in der Zeit in der ich sehr an mir zweifelte, merkte ich, dass mir die anderen Dinge fehlen.

Und so habe ich mir für 2016 vorgenommen, wieder andere Techniken zu erlernen, mich mit anderen Künstlern zu treffen und selber Kurse zu belegen.

Mit diesem Ausblick auf das neue Jahr möchte ich meinen Neujahrsbrief beenden. Ich habe mir neue Ziele gesetzt, Ziele die erreichbar sind und mich sicherlich künstlerisch weiterbringen werden.
Vielleicht entsteht daraus irgendwann ein neues Buch oder eine andere Art der Fotografie. Ich weiß es nicht, aber ich freue mich auf die vielen neuen Möglichkeiten.

Ich wünsche dir ein wunderbares, gesundes neues Jahr 2016. Vielleicht könnte ich dich in wenig inspirieren, was du im neuen Jahr für dich tun kannst oder lerne ich dich in einem meiner Kurse kennen. Ich freue mich auf Post von dir und vielleicht schreibst du mir, was dich bewegt….

Herzliche Grüße
Jana Mänz

Romantischer Fotospaziergang im Zauberwald

Fotospaziergang im Zauberwald am Hintersee Natur- und Landschaftsfotografie Workshop Inhalt: Natur- und Landschaftsfotografie ist keine Frage der teuersten Fotoausrüstung und einer aufwendigen Fernreise. Viel wichtiger ist das Sehen und Wahrnehmen eines ganz besonderen Motivs. Das kann direkt vor Ihrer Haustür liegen und noch so klein und unscheinbar sein. Mit ein wenig Kreativität und der Anwendung von Komposition, Licht und Blende machst du aus einem langweiligen Bild ein ganz besonderes Foto. Ich möchte dir meine Herangehensweise zur Naturfotografie gerne vermitteln. Dabei gehe ich ganz individuell auf deine fotografischen Vorkenntnisse ein und verrate bei einem gemeinsamen Fotospaziergang Übungen, kreative Bildgestaltung und persönliche Tipps. Dabei geht es nicht nur um die Kameratechnik, sondern auch um das Sehen, Wahrnehmen und die Inspiration, die Sie in der Natur in jeder Jahreszeit finden können. Ich werde dich nicht mit grauer Theorie langweilen, sondern vielmehr vor Ort auf deine Fragen eingehen. Individuell und persönlich. Komm mit mir auf einen Naturfotografie Spaziergang an einem der schönsten Orte im Berchtesgadener Land: Der Zauberwald am Hintersee (Ramsau), laden zu jeder Jahreszeit zu einem Naturfotografie-Workshop ein.

Kennst du mein Buch „Naturfotografie mal ganz anders“? Wenn ja, weißt du sicherlich, dass ich leidenschaftlich gerne im Winter an der Ostsee als auch in den Alpen unterwegs bin. Gegensätzlicher können die Landschaften nicht sein, aber genau das liebe ich. Die raue winterliche See als auch die klaren kalten Tage in den Bergen.
Beide Gegenden haben im Winter eines gemeinsam: Jenseits der touristischen Gebiete kann man stundenlang alleine in der Natur sein. Es ist traumhaft schön, im Berchtesgadener Land durch den Schnee zu wandern, Tierspuren zu entdecken und dann nach einem langen Fotospaziergang sich in einer Hüte am Kamin mit einem Glas Jagertee aufzuwärmen.
Möchtest du mit mir genau so einen Fotospaziergang erleben? Dafür habe ich einen der schönste Orte im Nationalpark Berchtesgadener Land auserkoren: Den Zauberwald am Hintersee (Ramsau).

In den letzten Weihnachtsferien war ich dort und habe bei frühlingshaften Temperaturen auf den Schnee gewartet, der sich erst zögerlich durch Schneeregen ankündigte. Dabei sind wunderschöne Naturbilder entstanden.

Denn egal ob wir am 27.12.2015 Schnee haben werden oder nicht, der Rundwanderweg durch den Zauberwald ist traumhaft schön. Ich möchte dich herzlich dazu einladen, mich am Sonntag um 11 Uhr zu begrüßen.
Eine gute Gelegenheit, sich nach Weihnachten zu bewegen, neue Menschen kennen zu lernen und sich gemeinsam über unsere Leidenschaft der Fotografie auszutauschen. Der Spaziergang dauert zwischen 2-3 Stunden und wer mag, kehren wir gemeinsam auf einen Jagertee und einer Brotzeit anschließend ein.

Wenn du nicht dabei sein kannst, vielleicht magst du meinen Fotospaziergang als Gutschein zum Fest verschenken? Für alle die im Großraum München-Salzburg wohnen, ist der Parkplatz im Nationalpark innerhalb von ein bis zwei Stunden erreichbar.

Hier geht es zur Buchung

PS: Kinder sind herzlich willkommen und können bis zum 12. Lebensjahr kostenlos dabei sein!

Du möchtest mit Ebenen in Photoshop arbeiten? Du brauchst einen Freisteller?

Du möchtest mit Ebenen in Photoshop arbeiten? Du brauchst einen Freisteller?
Wir zeigen dir in unserem Photoshop Kurs ganz individuell und persönlich wie es geht.

Ich helfe dir bei folgenden Photoshop Fragen:

  • Wie stelle ich richtig frei?
  • Wie arbeite ich mit Ebenen?
  • Was sind Masken?
  • Wie verwende ich Filter?
  • Wie setzte ich Texturen ein und bearbeite meine Bilder so, das sie wie alte Bilder aussehen?
  • Wie finde ich meinen eigenen Look?
  • Wie kann ich Bilder reparieren?
  • Wie arbeite ich mit Pfaden?
  • Was sind Smartobjects?
  • Wie erstelle ich ein Mock-Up?
  • Wie speichere ich ein Bild in CMYK?
  • Wie binde ich Farbprofile ein?
  • Wie speichere ich meine Datei als PDF?
  • Wie arbeite ich mit Schriften und woher bekomme ich diese?
  • Was sind Photoshop Actions und wie arbeite ich damit?
  • Wie erstelle ich ein animiertes Gif?
  • Wie speichere ich eine transparente png Datei?

Mein Photoshop Spezial

Du möchtest wissen, wie du aus einem Foto ein Gemälde mit Texturen erstellen kannst? Wie du deinem Foto einen mystischen Zauber, etwas besonderes geben kannst?

Du möchtest lernen, wie du aus mehreren Fotos eins machen kannst. Wie du ein Composing erstellen und mit mehreren Ebenen arbeiten kannst.
Du möchtest lernen, wie du deine Produktfotografie für einen Katalog oder Onlineshop perfekt freistellen kannst. Wie du mit Masken und Pfaden arbeiten kannst.
Du möchtest lernen, wie du ein Portrait von Hautunreinheiten befreien kannst. Wie du ein Foto retuschieren und Fehler entfernen kannst. Wie du mit Reparaturfunktion und Kopierstempel ein besseres Foto gestalten kannst.

Du möchtest mit Photoshop starten und einen Überblick erhalten, dann empfehle ich dir mein 4-stündiges Standard-Schulungspaket.
Möchtest du Composings, Freistellungen etc.  kennen lernen und lernen wie du deine Bilder optimieren kannst, dann empfehle ich dir meine 8-stündige Praxis-Workshop. Und für alle, die Photoshop ganz intensiv kennen lernen möchten, empfehle ich den Intensiv-Workshop. Der geht über 3 Tage und findet persönlich in meinem Atelier in Grimma statt.

Workshop: Bildbearbeitung mit Lightroom – einfach & verständlich

Lightroom für Anfänger und Fortgeschrittene: Wie hole ich mehr aus meinen Fotos heraus?

Du suchst nach einen individuellen Lightroom Bildbearbeitungskurs, der genau auf deine Vorkenntnisse und Wünsche zugeschnitten ist? Dann bist du bei mir richtig. Ich kenne das Problem aus früheren Zeiten, wenn ich einen Kurs besuchen wollte. Der Kenntnisstand der Teilnehmer war sehr unterschiedlich: Während die einen sich gelangweilt haben, sind die anderen nicht hinter her gekommen. Der Dozent hatte bei der Anzahl der Teilnehmer keine Zeit auf jeden einzugehen und viele Fragen blieben unbeantwortet.

Damals dachte ich, es wäre schön, wenn es einen persönlichen Lehrer gebe, der genau auf mich eingeht. Ein Personal-Trainer für Fragen rund um die Bildbearbeitung. Und das kann ich für dich sein. Es gibt keine Bildbearbeitungssoftware wie Lightroom, die ich wie diese im Schlaf beherrsche. Profitiere von meiner jahrelangen praktischen Anwendungen und lerne von meinen Tipps und Tricks.

Es gibt zwei Möglichkeiten mit mir zu lernen:

1. Online über Skype und Teamviewer. Der Vorteil, du kannst dir die Kurse nach deinem Zeitplan buchen und deiner Arbeits- und Familiensituation anpassen. Ob Vormittag oder Abends, ich versuche dir deinen Wunschtermin zu ermöglichen.

2. Eine weitere Möglichkeit ist, dass du zu mir in mein Atelier kommst. Vor Ort kann ich dir alles persönlich erzählen. Der Vorteil ist, du lernst mich, meine Familie, meine Umgebung kennen. In den Pausen gehen wir gemeinsam mit meiner Hündin Stella spazieren und wir kochen gemeinsam. Meine Schulungen finden in einem sehr persönlichen Rahmen statt.

Meine Kurse sind individuell und komplett auf Dich zugeschnitten! Es gibt keine fertigen Schulungsabläufe und Inhalte. Du fragst, ich antworte! Du hast Probleme, ich helfe! 

Ich helfe dir bei folgenden Lightroom Fragen:

Individuelle Lightroom Kurse Das Bibliotheks-Modul

  • Wie richte ich LR optimal ein?
  • Wo speichere ich die LR-Datenbank und wo meine Bilder?
  • Wie kann ich meine Bilder importieren?
  • Wie kann ich von Aperture nach Lightroom umziehen?
  • Wie strukture ich die Bilddatenbank?
  • Wie verschlagworte ich richtig?
  • Wie finde ich meine Fotos auf der Festplatte wieder?
  • Was sind Metadaten und wie richte ich die ein?
  • Wozu brauche ich xmp Daten?
  • Was sind Sammlungen und wie verwende ich die?
  • Wie sortiere ich Bilder aus und bewerte sie?
  • Wie kann ich mit Tethering fotografieren?
  • Wie arbeite ich mit zwei Bildschirmen?
  • Wie speichere ich Bilder Suchmaschinenoptimiert?

Individuelle Lightroom KurseDas Entwicklungs-Modul

  • Wie navigiere ich richtig?
  • Wie kann ich meine Bilder optimal bearbeiten?
  • Was sind Presets und wie importiere ich diese?
  • Wie erstelle ich eigene Presets?
  • Wie entferne ich Sensorflecken?
  • Wie kann ich freistellen?
  • Wie entferne ich Chromatische Aberrationen?
  • Wie führe ich eine Objektiv-Korrektur durch?
  • Wie entferne ich stürzende Linien oder begradige den Horizont?
  • Wie entwickle ich Bilder in verschiedenen Farbstilen?
  • Wie entferne ich das Rauschen?
  • Wie schärfe ich perfekt nach?
  • Wie exportiere ich meine Bilder für den Druck oder für das Web?

Wie kann ich meine Bilder optimieren? Wie finde ich meinen eigenen Look?

Mein Lightroom Special:

Du bist Blogger/in und möchtest wissen, wie du deine Bilder perfekt für deinen Blog optimieren kannst?

Du bist Hersteller/in von ganz individuellen, wunderschönen Produkten, die du online bei Dawanda, Etsy und Co verkaufst und möchtest wissen, wie du deine Fotos besser bearbeiten kannst? Wie kannst du deine Produkte in Lightroom freistellen? Wie werden deine Produkte anhand deiner Bilder im Internet besser gefunden?

Du möchtest wissen, wie du deine Portraits besser retuschieren kannst? Wie du deine Kinder- und Familienfotos in bestimmten Looks, Sepia, 70er Jahre Stil, im Stil alter Filmkameras, entwickeln kannst?

Weitere Module:

  • Wozu brauche ich die Mapfunktion?
  • Wie arbeite ich mit GPS Daten?
  • Wie erstelle ich eine Diashow?
  • Wie erarbeite ich ein Fotobuch?

Du möchtest mit Lightroom starten und einen Überblick erhalten, dann empfehle ich dir mein 4-stündiges Einsteiger-Schulungspaket. 
Möchtest du alle Module im Lightroom kennen lernen und lernen wie du deine Bilder optimieren kannst, dann empfehle ich dir mein 8-stündiges Premium-Schulungspaket. Und für alle, die Lightroom ganz intensiv kennen lernen möchten, empfehle ich den Intensiv-Workshop. Der geht über 3 Tage und findet persönlich in meinem Atelier in Grimma statt.

Hilfe, meine Festplatte ist voll! Ich helfe dir deine Fotos aufzuräumen, zu sortieren und zu verwalten

Erste Hilfekurs: Fotos aufräumen, sortieren und verwalten [2 Tage]

Deine Festplatte platz aus allen Nähten und dein Betriebssystem meldet immer wieder “Zu wenig Speicherplatz”?

Mittlerweile liegen deine Fotos auf diversen Speichermedien, Kamerachips, externe Festplatten, Laptop, Handy usw. Ob Mac oder Windows oder alles durcheinander….

Dabei ist das allerschlimmste: Du hast keine Lust mehr Fotos zu machen. Der Fotomüll belastet und behindert dich, kreativ zu werden. Du weißt ja nicht, wohin du die neuen Fotos noch packen sollst. Und eine vierte externe Festplatte kann auch nicht die Lösung sein oder?

Dein Problem ist sicherlich, dass du nicht mehr durchblickst? Dir ist alles zuviel und am liebsten würdest du alles auf einmal löschen wollen? Aber nein, das geht auch nicht, dein Herz hängt an jedem Bild und du weißt nicht wo du anfangen sollst aufzuräumen? Ich kenne das und ich kann dir helfen.
Ich helfe dir dabei, deine Bilder zu sortieren. Ich helfe dir dabei auszumisten und nach einem bestimmten System abzuspeichern und zu archivieren.

Wie geht das?

Komm einfach mit allem was du hast bei mir vorbei. In ruhiger entspannter Atmosphäre, in der Natur, unterbrochen von ein paar schönen Spaziergängen im anliegenden Wald, helfe ich dir dein System aufzuräumen. Ich kann dir zeigen, wie du mit Lightroom deine Bilder archivieren, verschlagworten und aussortieren kannst. Ich kann dir ebenso erklären, wie ein Umzug von Aperture nach Lightroom funktioniert und wenn du magst, machen wir das zusammen.

Das einzige was du brauchst ist Zeit. Auch wenn ich mir das wünschen würde, dass das Aufräumen in einer halben Stunde erledigt ist. Aber wie soll das gehen, wenn sich deine Daten über Jahre aufgebaut haben?

Zum Beispiel brauchen wir für das aussortieren von einer Fotosammlung die ca. ein Terrabite groß ist und auf zwei verschiedenen Rechnern liegt (zum Teil in Aperture Bibliotheken), einen kompletten Tag. Einen weiteren Tag um dir das archivieren, verschlagworten und aussortieren in Lightroom zu erklären und vor allem zu üben. Festgefahrene Wege müssen verlassen werden und ich gebe es zu, ich bin unerbittlich, wenn es darum geht, Fotos zu löschen oder sich an neue Workflows zu halten.

Immer mit dem Ziel vor den Augen: Wenn du nach Hause fährst, ist dein Rechner aufgeräumt. Du bist vom Ballast befreit und kannst ENDLICH wieder kreativ werden.

Du bist überzeugt, das du das Aufräumproblem jetzt angehen musst?

Der Kurs geht 2 Tage (2x8h) und kann ganz individuell von dir zu einem Zeitpunkt deiner Wahl gebucht werden. Der Kurs ist keine Gruppenveranstaltung, sondern wir sind ganz persönlich für dich da. Wir gehen auf deine Fragen sehr intensiv ein.

Mitzubringen sind: Alle deine Rechner, Festplatten, Chipkarten usw. auf denen deine Fotos verteilt sind. Eventuell eine ganz neue Externe Festplatte, doch das klären wir im Vorabgespräch

Wo: Der Kurs findet im Muldental bei Grimma statt. Die Anreise mit dem Auto wäre vorteilhaft, da wir hier abgeschieden auf dem Land arbeiten und übernachten werden. Möchtest du mit dem Zug anreisen, werden wir ein Alternativ-Programm erarbeiten.

Übernachten kannst du ganz in der Nähe vom Atelier: Entweder in der Schiffsmühle oder im Kloster Nimbschen