Schlagwort: TrueType

Schriften-Jungle?!

INSPIRING-FONTS

Hilfe, was ist der Unterschied zwischen PostScript, TrueType, OpenType Schriften?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den drei Schriften: PostScript, TrueType, OpenType. Der Unterschied ist für einen Laien nicht gleich zu erkennen, daher versuchen wir es vereinfacht zu erklären.

TrueType-Schriften sind die bekanntesten Schriften, die überwiegend in Office-Anwendungen (Word, PowerPoint) eingesetzt werden.  Der Nachteil dieser Schriften ist, das die Druckqualität nicht besonders gut ist und mehr Zeit beim laden im Drucker benötigen. Ein weiterer Nachteil ist, dass diese Schriften meistens keinen erweiterten Zeichensatz, z. B. Kapitälchen, Zahlen in alter Schrift und komplexere Formen wie Glyphen und Ligaturen beinhalten. Ebenso ist vom Nachteil, das TrueType Schriftarten sich in den Betriebssystemen unterschiedlich verhalten, d.h. auf Windows läuft u.U. die Schrift anders als auf dem Mac, sodass der Austausch von Schriftstücken zwischen den Betriebssystem zu Problemen führen kann, weil die Umbrüche sich ganz anders verhalten.

PostScript-Schriften sind die, die vor allem in professionellen Druckereien für Bücher und Zeitschriften verwendet werden. Postscript Schriften sind detailreich und von hoher Qualität. PostScript wurde von Adobe entwickelt. Der Vorteil ist, dass alle Bestandteile eines grafischen Dokuments (Zeichen, Symbole, Bilder, etc.) auf unterschiedlichen Medien wie Druckern oder Displays etc. in gleichbleibender Qualität dargestellt werden. PostScript-Zeichensätze liegen immer in einem Vektorformat für die Ausgabe auf Druckmedien und einem Bitmap-Zeichensatz für die Ausgabe auf Bildschirmen vor. Der Nachteil dieser Schriften ist, dass man diese Schriften für jedes Betriebssystem kaufen muss und sie nicht plattformübergreifend sind.

OpenType-Schriften sollten ursprünglich die Vorteile beider Font-Varianten vereinen. Zum einen sind die Schriften plattformübergreifend, d.h. eine Schriftdatei funktioniert auf Macintosh- ebenso wie auf Windows-Computern, zum anderen unterstützen sie erweiterte Zeichensätze und Layout-Funktionen.

Welche Schrift ist für mich die richtige?

Wenn du einen Brief in Word schreiben oder eine Präsentation in PowerPoint erstellen möchtest, dann kannst du TrueType-Schriften verwenden. Die Bekanntesten Schriften sind Arial oder Times New Roman. Diese Schriften sind auf dem Betriebssystem schon installiert.

Wenn du Flyer oder Visitenkarten professionell drucken lassen willst, solltest du eine PostScript- oder OpenType Schrift verwenden. Die Bekanntesten Schriften sind die Helvetica oder Courier. Achte darauf, das Schriftarten dem Urhebergesetz unterliegen und das viele Schriften zwar zum privaten Gebrauch kostenlos heruntergeladen  aber nicht gewerblich eingesetzt werden dürfen. Diese Schriften musst du kaufen, z.B. im Fontshop. OpenType Schriften bekommst du auch für wenig Geld im CreativeMarket

Wenn du verschiedene Schriftarten auf deiner Webseite einbinden möchtest, dann verwende am besten Google Fonts. Diese werden nicht nur in den unterschiedlichsten Browsern wie Firefox,  Chrome oder Explorer angezeigt, sondern auch auf dem Smartphone und Tablets von Android, Apple oder Windows. Der Vorteil von Google Fonts ist zudem, dass sie frei verwendet werden können. Du kannst natürlich auch Webfonts auf deinen Server hochladen. Außergewöhnliche und bezahlbare Webfonts findest du im CreativeMarket.

Noch ein Tipp: Achte bei der Auswahl der Schriften darauf, dass diese auch die deutschen Umlaute und allgemeine Sonderzeichen beinhalten.

Du hast mehr Fragen? Wir helfen dir gerne weiter…