Sinnesrausch: Wenn man Gerüche hören und Klänge riechen kann

Synästhesie - Sinnesrausch Wenn man Gerüche hören und Klänge riechen kann

Die letzten Winterwochen habe ich dazu genutzt, weiter an meinem Manuskript „Gefühl und Verstand“ zu arbeiten. Mir hatten zuvor zwei Kollegen ein Feedback gegeben und ich habe mir ihre Kritiken sehr zu Herzen genommen, sodass ich dabei bin, einige Kapitel noch mal komplett zu überarbeiten. Je länger ich an den Themen arbeite, umso mehr finde ich weiterführende Artikel im Netz oder neue Bücher. Das fliegt mir teilweise von alleine zu und dann habe ich das Gefühl, dass meine Buchkapitel noch nicht vollständig sind und das noch dieser oder jener Aspekt aufgegriffen werden muss.

Synästhesie - Sinnesrausch Wenn man Gerüche hören und Klänge riechen kann

So bin ich bei meiner Recherche über den Begriff Synästhesie gestolpert. Irgendwie klang das zwar etwas esoterisch, aber ich wurde sehr neugierig als ich erfuhr, dass viele Künstler (Kandinsky, Goethe, List oder der Filmmusik-Komponist Hans Zimmer) mit ihrer eigenen Synästhesie künstlerisch arbeiten. Je mehr ich darüber las, umso mehr stellte ich fest, das ich auch zwei Formen der Synästhesie habe und meine synästhetischen Formen schon länger künstlerisch verarbeite.

 Ich dachte bzw. hatte mir nie Gedanken darüber gemacht, das nicht jeder so denkt – es wäre völlig normal, Zeiteinheiten wie z.B. Wochentage, Monate, das Jahr räumlich vor dem inneren Auge anzuordnen (Sequenz-Raum-Synästhesie). Doch als ich mit meinen Partner darüber sprach, stellte sich heraus, dass er das nicht tut bzw. es auch für mich schwierig war zu erklären, wie ich mir „Zeit“ vorstelle.

Synästhesie - Sinnesrausch Wenn man Gerüche hören und Klänge riechen kann

Andere typische Beispiele für synästhetische Wahrnehmungen sind das farbiges Hören, also das Visualisieren von Tönen in Farbe oder auch das Zuordnen von Farben zu bestimmten Zeichen wie Zahlen oder Buchstaben. Bei anderen Menschen können Wörter nach etwas schmecken oder ein Geruch kann eine Farbwahrnehmung hervorrufen usw. Du musst dir vorstellen, dass sämtliche Verknüpfungen zwischen den Sinnen denkbar sind. Vielleicht hörst du heute auch zum ersten Mal davon und spürst, dass du vielleicht auch eine Form der Synästhesie hast.  

Du kannst mir gerne dazu schreiben.

Linktipp: Spannender BR2 Radio Podcast
Synästhesie – Gerüche hören und Klänge riechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.